Menü

Brandschutz für Deckenkonstruktionen

VORTEILE

  • Verschiedene Lösungsmöglichkeiten:
    • Brandschutzbauplatten
    • Spritzputz
    • Anstriche
  • Genaue Temperaturbereiche und damit genaue Beschichtungsdicken
  • Klassifizierungen bis 180 Minuten
  • Schutz von Holz-, Metall-, Trapez- und Betonkonstruktionen

Promat bietet eine Vielzahl an Möglichkeiten von feuerschutztechnischen Ertüchtigungen.

Grundsätzlich bieten Promat-Systeme horizontale Feuersperren, um eine vertikale Ausbreitung eines Feuers zu verhindern.

Promat-Decken- und Bodensysteme wurden umfassend nach nationalen und internationalen Normen geprüft und bewertet, um den gewünschten Feuerwiderstand zu erreichen.

Die hierfür relevanten Klassifizierungen können Sie jederzeit bei unseren Mitarbeitern vor Ort und unseren Anwendungstechnikern anfordern.

Boden-/Deckenverkleidungen

Allgemeine Hinweise zur Planung

Folgende Faktoren müssen berücksichtigt werden, um eine korrekte feuerschutztechnische Ertüchtigung von Decken- und Bodensystemen durchzuführen:

  • Wie ist die Ausgangssituation? (Massivdecke/-boden, Holzkonstruktion)
  • Welche Klassifikation hat die Unterkonstruktion?
  • Sind Beleuchtungsmittel geplant?
  • Erfolgt die Montage direkt an die Decke/den Boden, oder ist ein abgehängte Decke möglich/notwendig?
  • Sind Revisionsöffnungen notwendig?
  • Wird die Konstruktion belastet?

Feuerschutz von Decken

Der Feuerschutz im Deckenbereich ist gliederbar in folgende Bereiche:

  • Feuerschutz von Massivdecken
  • Selbstständige Feuerschutzunterdecken
  • Feuerschutz für Holzkonstruktionen
  • Feuerschutz für Trapezblechdecken und -dächer

Die feuerschutztechnische Unterstützung von Massivdecken wird durch leichte Unterdecken oder Direktbekleidung vorgenommen.

Massivdecken, welche durch Stahlträger getragen werden, versagen bei unterseitiger Feuerbeanspruchung infolge des Tragfähigkeitsverlustes der Träger. Zur Erfüllung der Feuerschutzanforderungen ist entweder eine Bekleidung der Stahlträger möglich, oder die Anordnung einer leichten, abgehängten Promat-Feuerschutzunterdecke.

Diese Unterdecken werden auch eingesetzt, wenn Stahlbetondecken beispielsweise wegen zu geringer Betondeckung der Bewehrung nicht die erforderliche Feuerwiderstandsklasse aufweisen.

Direktbekleidungen werden bei geringen Raumhöhen ausgeführt, welche auch Anwendung finden, um Betonstützen und -unterzüge feuerschutztechnisch zu ertüchtigen.

Auch die Bekleidung von Stahl/CFK-Lamellen ist möglich, um das Versagen von Klebungen zu verhindern.

Brandschutzplatten: Produktdatenblätter

diverses Zubehör: Kleber, Spachtelmasse usw